Die Vorteile beim Einsatz von 10G-Ethernet mit Kupferverkabelung

 


Einfacher Einstieg in das 10GBit-Networking

Netzwerke mit 10GBit-Ethernet sind mittlerweile auch für kleine und mittelgroße Unternehmen erschwinglich geworden. Der zunehmende Einbau von 10GBit-Netzwerkkarten in Server- und Storage-Systemen schafft ideale Voraussetzungen für Unternehmen jeder Größe, ihre Netzwerke auf 10GBit-Verbindungen zu aktualisieren.

Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt, mit den Switches der ProSAFE® Familie von NETGEAR® zuverlässige, kostengünstige und einfach nutzbare 10G-Anbindungen auch außerhalb des Netzwerk-Backbones zur Verfügung zu stellen. Insbesondere, da die Preise für 10GBase-T über Kupferkabel im Moment so günstig sind wie nie: Die Kosten pro Gigabit/s sind auf nahezu einem Niveau mit reinen 1-GBit-Lösungen.

Nutzt bestehende Verkabelung und schützt damit getätigte Investitionen
Anwender mit einer vorhandenen Infrastruktur von CAT-6A- oder CAT-7-Verkabelung können direkt die Vorteile der besseren Leitungsqualität nutzen. Diese Umgebungen unterstützen bereits die höheren Anforderungen an die verfügbare Bandbreite und erlauben 10-Gigabit-Verbindungen über eine Strecke von bis zu 100 Metern mithilfe herkömmlicher RJ45-Adapter.

Aber auch Umgebungen mit CAT5e- oder CAT6-Verkabelung können von 10GBase-T profitieren. Hier verkürzt sich lediglich die maximal mögliche Verbindungslänge auf ca. 30 bis 45 beziehungsweise ca. 55 Meter. Dank der Abwärtskompatibilität zu Netzen mit 100 Mbit/s und 1GBit/s bietet sich der Einsatz von 10GBase-T als kostengünstiger und leicht umsetzbarer Upgrade-Pfad auf 10-Gigabit-Netze an.

Bietet erweiterte Unterstützung für konvergierte Netze
Aufgrund immer rascher explodierender Datenmengen, neuer anspruchsvoller Anwendungen und der zunehmenden Virtualisierung von Servern und Storage-Lösungen ist das Netzwerk in den letzten Jahren immer mehr zum Flaschenhals für das Unternehmenswachstum geworden. Kein Wunder, dass immer mehr Unternehmen daher über den Einsatz von 10-Gigabit-Technik nachdenken.

Insbesondere der Zuwachs im Bereich der mobilen sowie der Video-Daten bringt bestehende 1-Gigabit-Netze an ihre Leistungsgrenze, da immer mehr Anwendungen, Nutzer und Inhalte um Platz auf dem Medium kämpfen. Um dem sich im Schnitt alle zwei Jahre verdoppelnden Datenaufkommen gerecht zu werden, sind bereits jetzt etwa 90 Prozent aller Server mit 10-Gigabit-Adaptern ausgestattet und erlauben den Einsatz der neuen Technik zu einem sowohl für kleine und mittlere Unternehmen wie auch für Großunternehmen kosteneffizienten Preis.